Foto: Pia Henkel

„Ich bin ohne das geringste Wissen über Aktien und den Börsenmarkt zu dem Workshop von Sabine Röltgen gegangen. Mein Wunsch war, dass ich nach diesem Tag genug Orientierung und Durchblick im Thema gewinne, so dass ich unmittelbar danach eigenständig erste Schritte des Investierens unternehmen kann. Das ist in der Tat genau so passiert…. “

Das ist ein Auszug des Feedbacks, das mir eine Teilnehmerin am Oktober-Workshop Aktienführerschein I – Mit Aktien starten geschrieben hat.

Wenn du das ganze Feedback lesen willst, klick einfach auf den Link und scroll ein wenig runter. Bei der vierten Referenz bist du richtig.

Ich freue mich über jedes Feedback zu meinen Kursen. Und über dieses nochmal ganz besonders. Zeigt es mir doch, dass der Workshop genau richtig ist für Menschen, die mit Aktien anfangen wollen.

Und die wenig bis gar keine Vorkenntnisse haben. Dafür gibt’s ja mich und meinen Workshop.

Aktien für Anfänger

Und noch ein Zitat: „Nicht, weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer“ – Lucius Annaeus Seneca

3 Gründe sind es, die viele Menschen davon abhalten, Aktien für ihre Geldanlage in Erwägung zu ziehen. Erkennst du dich bei einem der Gründe wieder?

Grund 1) Aktien?  Keine Ahnung.

Wie oben in dem Feedback beschrieben, wissen viele Menschen einfach nicht, „wie das geht mit Aktien„. Dass du mit einer Aktie an einem Unternehmen beteiligt ist. Schluss. Aus. Mehr ist das erstmal nicht.

Dann fragen sich viele, bei welcher Bank sie ein Depot eröffnen sollen. Ob das etwas kostet und wenn ja, wieviel. Und so weiter und so fort.

Viele Fragen stürmen da auf dich ein. Und was machst du? Erstmal nichts. Oder du fängst an, im Internet zu recherchieren. Nach einigen Stunden gibst du entnervt auf. Wieso? Es gibt einfach zu viele Informationen. Du weißt nicht, wo du anfangen sollst. Und ehrlich gesagt, soooo viel Zeit hast du nun auch wieder nicht.

Grund 2) Aktien? Viel zu riskant.

Aktien gelten als riskant. Wieso? Weil viele Menschen zu wenig darüber wissen. Was dann hängen bleibt ist zum Beispiel, dass Aktienkurse schwanken. Was ja auch stimmt. Aktienkurse fallen auch mal. Und das muss gar nicht schlecht sein.

Für Aktien Anfänger ist das sogar ziemlich gut. Denn wenn die Aktienkurse niedriger sind, ergeben sich bei Qualitäts-Unternehmen auch attraktive Kauf-Chancen.

Da das Wissen über Aktien und Börsenmärkte aber so gering ist, greift dann keiner zu. Schade eigentlich.

Grund 3) Aktien? Viel zu unsicher.

In eine ähnliche Richtung geht auch diese Annahme: Aktien sind ja viel zu unsicher. Aber stimmt das wirklich? Unsicherheit ist die Schwester von Risiko. Die beiden gehören untrennbar zusammen. Was riskant ist, ist auch unsicher?

Aber Aktien sind gar nicht so riskant, wie du vielleicht meinst. Und unsicher schon gar nicht. Über die Zeit kannst du mit Aktien Geld verdienen. Über Kurssteigerungen. Und über Dividendenzahlungen, wenn du Aktien von Unternehmen kaufst, die eine Dividende zahlen.

Heutzutage ist es viel riskanter, keine Aktien zu besitzen.

Und ja, wir leben grundsätzlich in einer Zeit, die von vielen Unsicherheiten geprägt ist. Was bringt die fortschreitende Digitalisierung? Wo ist los mit den Medien? Kannst du das überhaupt noch glauben, was so geschrieben wird?

Es macht auf jeden Fall Sinn, dass du dir eine eigene Meinung bildest. Und das geht immer gut, wenn du Bescheid weißt. Klar, du kannst nicht alles wissen. Kann keiner.

Aber gepflegtes Halbwissen, auch bei Aktien, bringt dir keinen Erfolg. Du zementierst nur deine Vorurteile. Und vielleicht stimmen die gar nicht.

Geh doch einfach so an die Sache ran, wie meine Workshop-Teilnehmerin, die ich am Anfang des Beitrags zitiert habe.

„Mein Wunsch war, dass ich nach diesem Tag genug Orientierung und Durchblick im Thema gewinne, so dass ich unmittelbar danach eigenständig erste Schritte des Investierens unternehmen kann.“

Das ist eine pragmatische Einstellung. Wenn du das auch so siehst, melde dich jetzt an für den Tages-Workshop

Aktienführerschein I – Mit Aktien anfangen

Der Workshop findet statt am Samstag, dem 08. Dezember 2018 von 10:30 – 18 Uhr am Friesenplatz in Köln.

Er kostet 379 € netto (451,01 € brutto).

Bei Buchung und Zahlungseingang bis zum 30. November 2018 sparst du

50 € auf den Netto-Preis. Du zahlst nur 329 € netto (391,51 €  brutto)

Sei dabei und melde dich jetzt direkt bei mir an!

info@sabineroeltgen.de

Die Details zum Workshop kannst du auch auf meiner Webseite noch einmal nachlesen.

Herzliche Grüße und #boerserockt

Sabine