Wenn’s mal stürmisch zugeht an den Börsen

Wie kann ich mit Aktien zur Zeit an den Börsen Geld verdienen?
Börsen-Crash, DAX stürzt ins Bodenlose, rette sich, wer kann!
So oder ähnlich lauten aktuell die Schlagzeilen zum Thema Aktien in den Medien.
Und es stimmt, das Jahr 2016 begann mit fallenden Aktienkursen, teilweise hohen Schwankungen im Tagesverlauf und hoher Unsicherheit in den Märkten weltweit.

Die Gründe für die großen Schwankungen und die sinkenden Kurse sind vielfältig: die chinesische Wirtschaft läuft nicht mehr rund, heißt es. Insbesondere Deutschland als Export-Nation ist abhängig von der chinesischen Wirtschaft, und da läuft es ja zur Zeit nicht gut… Die sinkende Nachfrage nach Öl deutet auf eine schwächere Weltwirtschaft hin; außerdem gibt es viel zu viel Öl, deshalb ist es ja auch so billig. Das stürzt erdölexportierende Länder in eine große Krise, denn sie erzielen nicht mehr die hohen Ölpreise wie noch vor einem Jahr. Darunter leiden jetzt viele Ölfirmen usw.

Dividenden beruhigen die Nerven

In diesem „volatilen“ Umfeld (volatil steht für schwankend und damit unsicher) überlegen Aktienbesitzer, ob sie sich vielleicht von ihren Anteilsscheinen trennen sollten. Ich würde sagen: das kommt drauf an… Die Aktien von Unternehmen, die an ihre Aktionäre eine Dividende ausschütten, verkaufe ich persönlich nicht.

Was war das nochmal, die Dividende? Das ist die Gewinnausschüttung eines Unternehmens an seine Aktionäre. Die Höhe der Dividende ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich und abhängig vom jeweiligen Aktienkurs. Die Dividende wird in % angegeben und bezieht sich auf den aktuellen Aktienkurs.

Ein Beispiel: Die BASF-Aktie kostet aktuell 61,81 Euro. In 2015 wurde pro Aktie eine Dividende von 2,80 Euro gezahlt. In Prozentpunkten ausgedrückt sind das 4,6 % (gerundet), bezogen auf den aktuellen Kurs. Fällt die Aktie, sagen wir auf 58 Euro, „steigt“ die Dividende auf 4,8 %.

Wenn ich die Aktie für, sagen wir, 55 Euro gekauft habe, bin ich immer noch leicht im Plus und bekomme eine „Verzinsung“ von knapp 5 % und kann mich freuen. Fällt die Aktie weiter, beiße ich die Zähne zusammen und warte auf bessere Zeiten, sprich höhere Kurse. Die sind bisher noch immer gekommen. Und in der Zwischenzeit heißt es Ruhe bewahren.

Dann heißt es vielleicht bald: Die Aktienkurse steigen wieder auf breiter Front. Sie müssen unbedingt dabei sein. Jetzt kaufen! Die ganze Aufregung ist aber gar nicht notwendig. Besser ist, die Ruhe zu bewahren und die ganze Hektik nicht mitzumachen.

Ob sich das lohnt? Auf jeden Fall.