Du willst jetzt endlich mit Aktien anfangen! Aber du weisst nicht, mit welchen. Du hast ja noch nie Aktien besessen. Das Thema Börse & Co ist Neuland für dich. Und jetzt stehst du da und kannst dich nicht entscheiden.

Es gibt viele Unternehmen, die an der Börse notiert sind. Welches davon ist das Richtige für dich? Das wüßtest du gern? Kein Problem. Da kann ich dir ein paar Hinweise geben…

Wie immer sind die hier genannten Unternehmen keine Kaufempfehlungen, sondern nur Beispiele.

Mit welchen Aktien anfangen?

1 Kauf, was du kennst!

Womit du duschst. Oder telefonierst. Oder wäschst…. Du ahnst schon, worauf ich hinaus will. Es lohnt sich, wenn du mit den Sachen anfängst, die du jeden Tag benutzt. Auch Konsumgüter genannt.

Idealerweise bist du mit deinen Konsumgütern auch zufrieden. Sonst würdest du sie ja nicht benutzen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob z.B. dein Duschgel an der Börse gelistet ist, schau dir einfach auf der Rückseite des Produkts das Etikett an. Dort ist ein Hersteller angegeben. Sagen wir mal Beiersdorf.

Du gehst zur Webseite des Unternehmens. Unter www.beiersdorf.de bekommst du viele Infos. Zu den Produkten, zu Karrieremöglichkeiten, zum Thema Nachhaltigkeit. Aber du willst ja wissen, ob Beiersdorf an der Börse ist.

Wenn du auf den Reiter Investoren klickst, erhältst du gleich links in der Navigationsleiste Infos zur Aktie. Also ist klar, das Unternehmen ist an der Börse gelistet. Beiersdorf gehört zu den 30 nach Börsenwert größten Unternehmen in Deutschland. Ist also auch ein DAX-Wert. DAX, die Abkürzung steht für Deutscher Aktienindex.

Wenn du wissen willst, was über Beiersdorf in der Presse geschrieben wird, gehst du z.B. zum Finanzportal finanznachrichten.de. Dort gibst du in der Suchmaske oben den Namen des Unternehmens ein. Du bekommst viele Infos zu der Firma geliefert. Da kannst du dir sofort einen ersten Eindruck verschaffen.

Beiersdorf zahlt seinen AktionärInnen auch eine Dividende. Die ist zwar recht bescheiden; sie liegt bei 0,70 Euro pro Aktie. Beim derzeitigen Aktienkurs (Stand 5.4.18) von gut 92 Euro sind das nur gut 0,7 %. 0,70 Euro dividiert durch 92 Euro x 100 = 0,76 %. Da gibt es Firmen im DAX, die zahlen deutlich mehr!

Konsumgüter findest du jetzt aber langweilig. Außerdem willst du mehr Dividende. Und sicher soll es auch noch sein. Na gut….

2  Wohnen wollen wir alle.

Wir bleiben noch beim DAX. Seit September 2015 ist die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia SE im DAX. Das Unternehmen entstand aus dem Zusammenschluß von Deutsche Annington und der GAGFAH. Mit fast 370.000 Wohnung gehört die Vonovia zu Europas führenden Wohnungsunternehmen.

Auch hier bekommst du viele Informationen auf der Firmen-Webseite. Wieder unter dem Punkt Investor Relations. Unter dem Punkt Informationen zur Aktie erhältst du auch Informationen zur Dividende. Dort steht, dass der Vorschlag an die Hauptversammlung sein wird, pro Aktie 1,32 Euro zu zahlen.

Beim derzeitigen Aktienkurs (5.4.18) von gut 40 Euro entspricht das einer Dividendenrendite von 2,49 %! Das ist deutlich mehr als bei Beiersdorf.

Die Dividende, nur nochmal der Vollständigkeit halber, wird drei Geschäftstage nach der Hauptversammlung (HV) ausgezahlt. Und die HV der Vonovia SE findet am 9.5.18 statt.

Bekommst du eigentlich die volle Dividende, wenn du jetzt noch die Aktie kaufst? Ja. Die Dividendenzahlung ist unabhängig von der Haltedauer deiner Aktie. Du musst das Papier am Tag der HV in deinem Depot haben. Dann erhältst du die komplette Dividende.

Wenn du 100 Vonovia-Aktien besitzt, bekommst du also vor Steuern 100 x 1,32 Euro = 132 Euro ausgezahlt. Automatisch. Du musst nichts weiter dafür tun. Nicht schlecht, oder?

Wenn du ein Tagesgeldkonto hast, nur mal so zum Vergleich, bekommst du vielleicht 0,15 % Zinsen. Auf 4.000 Euro gerechnet sind das im Jahr stolze 6 Euro. Yeah!

3 Was mit Technik wär besser.

Ja, dann wirf doch mal einen Blick auf dein Smartphone. Da guckst du doch eh ständig drauf. Mindestens 189 mal am Tag! Jetzt sagen wir mal, du hast ein iPhone. Firma? Genau. Apple.

Apple ist nicht nur weltbekannt. Die Firma ist auch eines der reichsten Unternehmen der Welt. Es ist ein sog. Technologie-Wert. Und es ist ein Dividendenzahler. Für das Geschäftsjahr 2016/2017 hat Apple eine Dividende von 1,95 Euro pro Aktie ausgeschüttet.

Umgerechnet auf den aktuellen Aktienkurs von ca 141 Euro sind das 1,38 %. Aber bei Apple interessiert dich nicht in erster Linie die Dividende. Hier interessieren dich unter Umständen besonders die Kurssteigerungen. Die Dividende ist dann noch ein nettes Zubrot.

Apple ist ein amerikanisches Unternehmen. Die Dividende wird daher einmal im Quartal ausgeschüttet. Gesamt-Dividende dividiert durch 4. Wie hoch die Summe ist, die dann letztendlich auf deinem Konto ankommt, hängt auch vom Wechselkurs ab. Ausgezahlt wird in US-Dollar. Und dann wird umgerechnet. Die Summe schwankt daher von Quartal zu Quartal. Nicht, dass du dich wunderst.

Zusammenfassung

In diesem Blogbeitrag hab ich einige Möglichkeiten aufgezeigt, mit welchen Aktien du anfangen kannst. Je nachdem, was dir wichtig ist, z.B. die Höhe der Dividende oder die Möglichkeit von Kurssteigerungen. Oder beides. Übrigens, auch Dividenden können erhöht werden. Oder gesenkt. Oder gestrichen. Aber das sind Details, auf die ich in diesem Blogbeitrag nicht eingehe.

Wenn du mehr, viel mehr erfahren willst zum Thema Aktien und wie du damit anfangen kannst, ist bestimmt mein Onlinekurs etwas für dich.

Aktienführerschein I – Börse für EinsteigerInnen. Der betreute Onlinekurs startet am kommenden Montag, dem 9. April 2018.

Und wer mehr auf Präsenzworkshop steht. Gar kein Problem. Am Samstag, dem 14. April 2018 gibt’s den Aktienführerschein I live und in Farbe in Köln. Wenn du auf den Link klickst, bekommst du alle weiteren Infos.

Und wenn du noch Fragen hast, schreib mir gern eine E-Mail.

Ich freu mich, wenn du als AktionärIn durchstarten willst.

Herzliche Grüße und #boerserockt