Lässt du dich auch ausnehmen wie eine Weihnachts-Gans? Von den Versicherern? Den Anbietern von Fonds? Den Banken?

Und das nur, weil du zu faul bist, mal deine alten Fonds-Unterlagen rauszuholen und das zu überprüfen? Und dann dein Geld profitabler zu investieren?

Klar. Geld ist ja nicht sooo wichtig. Geld ist ja nicht alles. Irgendwie hat’s bisher immer noch gepaßt. Die paar Euro Gebühren machen den Kohl auch nicht fett.

Wenn du so denkst, kannst du gleich aufhören mit der Lektüre. Mach’s gut und bis zum nächsten Mal.

Wenn du aber denkst, Kleinvieh macht auch Mist und jeder Euro zählt, dann lies weiter.

Aktienfonds: Hopp oder Top?

In einem Einzel-Coaching neulich hat mein Kunde alle seine Fonds auf den Tisch gelegt. Das war Augen öffnend. Auch für mich. Der „günstigste“ dieser Fonds hatte Verwaltungsgebühren von 1,91 % im Jahr. Der teuerste 2,48 %.

Der Ausgabeaufschlag, heißt auch Agio, betrug immer 5 %. Okay, den zahlst du ja nur einmal. Beim Kauf des Fonds. Aber der tut auch weh. Finanziell, meine ich. Bei einer Einmalanlage von 10.000 Euro sind 500 sofort weg. Die werden gar nicht erst angelegt.Die kassiert die Fondsgesellschaft. Sehr ärgerlich.

Okay, passiert. Jetzt könnte man sagen, wenn der Fonds gute Renditen erwirtschaftet hat, wenn der sich gut entwickelt hat über die Zeit, dann kannst du solche Gebühren ja verkraften. Beziehungsweise wieder reinholen.

Aber weit gefehlt. Bei den Fonds handelte es sich um Misch- oder Rentenfonds. Jahres-Ergebnis 2019 oder Year-to-date (abgekürzt Ytd): gut 1 %. Und das in einem „guten“ Börsenjahr. (In den zurückliegenden Jahren war die Fonds-Entwicklung etwas besser. Aber nicht signifikant.)

Selbst eine Investition in unseren DAX hat in diesem Jahr, 2019, eine positive Rendite von 24,69 % gebracht. Year-to-date. Datum 2.12.19. Schau gern selbst nach auf der Webseite von justetf.de. Die WKN dieses ETFs lautet: 593393. (Das ist nur ein Beispiel, keine Kaufempfehlung).

Der ETF kostet übrigens im Jahr 0,16 % Verwaltungsgebühren. Und nicht 1,91 oder noch mehr.

2 Faktoren kosten dich dein Geld – über die Zeit

Es gibt zwei Stellschrauben, die dir finanziell über die Zeit das Genick brechen, wenn du bei deinen bestehenden Fonds nicht aufpasst:

1. Die Gebühren
2. Die Kursentwicklung

Schau dir diese beiden Faktoren unbedingt an, wenn du auch noch alte Fonds-Krepierer besitzt. Die machen dich nicht reich, über die Zeit. Die machen dich arm. Und das garantiert.

Aber beschwer dich nicht.

Über die Bank. Den „schlechten“ Berater. Die Europäische Zentralbank. Guck in den Spiegel. Und dann weißt du, wer für diesen Vermögens-Schwund in deinem Depot verantwortlich ist.

Ja, genau. DU.

Wenn du jetzt endlich aktiv werden willst bei deinen Fonds, und nicht so genau weißt, wie du vorgehen sollt, dann komm in den Onlinekurs

Dein Börseneinstieg mit ETFs

am Samstag, dem 7.12.19.

In 3 Live-Webinaren erfährst du alles Wichtige, um mit deinem ersten eigenen ETF zu starten. Du kannst schon während des Kurses deinen Aktiensparplan anlegen. Ich zeige dir nämlich die Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das geht.

Wenn du an dem Tag nicht live dabei sein kannst, kannst du den Kurs trotzdem kaufen.

Du schaust dir einfach dann, wenn es bei dir passt, die Aufzeichnungen der Live-Webinare an. Und die Präsentation bekommst du natürlich auch! Wenn du dann noch eine Frage hast, schickst du mir diese einfach und wir sprechen darüber.

Wenn du schon länger mit dem Gedanken gespielt hast, endlich mal einen ETF zu kaufen, dann ist der Onlinekurs genau richtig für dich.

Vielleicht hast du auch schon Fonds, aber du weißt gar nicht mehr, wie du die gekauft hast. Und wann. Eventuell hast du das auch nicht selbst gemacht, sondern deine Bank. Dein Bruder. Dein Cousin. Du willst das aber selbst können!

Ich zeige dir anhand konkreter Beispiele, welche ETFs ich besonders attraktiv finde. Du sparst dir das mühsame Suchen und Vergleichen. Du kannst gleich mit deinem ETF starten!

Werde aktiv!

Wenn du eh anfangen wolltest mit ETFs, dann investier die Gebühren lieber in deine Finanzbildung, als in deinen Finanz-Anbieter.

Hier ist der Link zum Onlinekurs Dein Börseneinstieg mit ETFs.

Herzliche Grüße und #boerserockt
Sabine