Das ist gerade ein großes Thema. Denn die Aktienkurse vieler Unternehmen sind in der letzten Zeit stark gestiegen. Da sind die Aktienkurse mittlerweile gut dreistellig.

Und damit gelten sie insbesondere bei Kleinanlegern als „zu teuer“. Viele scheuen sich, 10 Apple-Aktien zu kaufen, wenn eine schon fast 400 € kostet.

Noch krasser ist es bei Tesla. Eine Tesla-Aktie kostet heute, am 13.8. 2020, 1.317 €. Das ist ja vieeeel zu teuer, denken dann viele. Oder: Das kann ich mir nicht leisten.

Aber es geht noch mehr.

EINE Amazon-Aktie kostet heute 2.664 €. Ja geht’s noch. So viel Geld für eine einzige Aktie!?! Das kann ich mir nicht leisten.

Das ist so eine Barriere, die wir im Kopf haben.

Denn hey, wenn deine eine Amazon-Aktie um 10 % steigt oder deine 100 Telekom-Aktien um 10 % steigen: Wertmäßig gesehen ist das das Gleiche.

Aber wir sind ja beim Thema Aktiensplit.

Wenn du beim Apple-Split dabei sein willst, musst du spätestens am 23. August 2020 ein paar Aktien des Unternehmens in deinem Depot haben.

Am 31. August erfolgt dann der Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 4. Wenn du 10 Aktien hast, findest du nach dem Split 40 Aktien in deinem Depot vor.

Ob das Sinn macht, jetzt noch schnell ein paar Apple-Aktien zu kaufen, haben wir am vergangenen Donnerstag im 2-stündigen Onlinekurs Aktien Follow-Up Training intensiv diskutiert.

Das ist übrigens ein cooles Format für fortgeschrittene Aktionäre. Wenn dich das auch interessiert, der nächste Termin ist Dienstag, der 15. September 2020 von 18 – 20 Uhr.

Am 11. August, hat Tesla einen Aktiensplit angekündigt im Verhältnis 1 zu 5. Wenn du 100 Tesla-Aktien hast, schätze dich glücklich. Du wirst nach dem Split 500 Aktien des Unternehmens in deinem Depot haben.

Du musst – Achtung, aufgepasst – am 21. August Tesla-Aktien in deinem Depot haben. Der Split-Termin ist der 28. August. Am 31. August werden Tesla-Aktien dann entsprechend des Split-Verhältnisses an den Börsen gehandelt.

Beim aktuellen Kurs von ca 1.300 € / Stück kostet eine Tesla-Aktie dann „nur“ noch ca 260 € / Stück.

Warum machen die Unternehmen das? Um die Aktien, wie es so schön heißt, leichter handelbar zu machen auch für Privatanleger. Ich hab es oben im Text schon geschrieben.

Die Preismarke von mehr als 1.000 € für eine einzige Aktie hält insbesondere Privatanleger oft davon ab, Aktien zu kaufen. Bei 260 € wie bei Tesla oder unter 100 € wie bei Apple sieht die Sache schon wieder anders aus.

Außerdem, stell dir mal vor die Aktien erreichen wieder die Kurse, die sie heute vor den Aktiensplits haben.

Beispiel Apple: Mal angenommen, du hast 100 Apple-Aktien zu 100 € Kaufpreis / Stück in deinem Depot. Du hast also 10.000 € investiert. Aktueller Aktienkurs für die 100 Stück: 100 * 383€ = 38.300 €.

Ab Anfang September hast du 400 Apple Aktien im Depot. Wir stellen uns jetzt mal vor, diese erreichen in einigen Jahren wieder das Kursniveau von heute, also 383 € / Stück.

Jetzt sieht die Rechnung anders aus, denn du besitzt 400 Stück. Also rechnen wir wie folgt: 400 * 383 = 153.000 €.

38.300 oder 153.000 € – merkste was?

Du musst natürlich investiert bleiben bei deinen Apple-Aktien. Das ist klar. Und eine Garantie dafür, dass das auch so kommt, gibt es nicht.

Aber es läßt sich zusammenfassend sagen:

Aktiensplits sind erstmal sehr attraktiv für uns Aktionäre.

Am attraktivsten ist ein Aktiensplit natürlich dann, wenn du die Aktien schon lange vor der Ankündigung besitzt. Denn sobald der Aktiensplit angekündigt wird, steigen die Kurse.

Das war bei Apple so, das ist bei Tesla so.

Welches Unternehmen wird jetzt als Nächstes einen Aktiensplit ankündigen?

Dazu mehr in einer der nächsten Folgen des Newsletters. Und in den beiden Onlinekursen zum Thema Aktien.

Eine Übersicht zu meinen Onlinekursen und weiteren Angeboten findest du auf meiner Seite bei Elopage.

Stay tuned 😎.

Herzliche Grüße, genieße den Sommer und denk immer dran: #boerserockt

Sabine

Das Buch, mit dem ich als Aktionärin durchgestartet bin! *

Super für Aktien-Einsteiger geeignet.

Bei dem mit * gekennzeichneten Produkt handelt es sich um einen Affiliate Link. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du das Produkt kaufst. Für dich ändert sich der Preis nicht.