Zuletzt aktualisiert am 7. Juli 2022 by Sabine Röltgen

Graue Mäuse im Depot. Hast du da welche?

Graue Mäuse, das sind die unscheinbaren, dienstbaren Geister im Hintergrund. Die machen ihren Job, ohne dass du es groß merkst.

Der Aktienkurs steigt bei denen eher langsam. Nicht spektakulär. Das sind konservative Unternehmen. Keine werde-schnell-reich-Buden.

Der Aktienkurs geht auch mal runter. Klar, wenn der Gesamtmarkt fällt, verlieren die auch ein paar Prozentpunkte. So 3 – 5 Prozent vielleicht.

Bei anderen Unternehmen in deinem Depot kracht der Aktienkurs runter wie eine Lawine den Berg.
Die graue Maus macht mehr so eine Seitwärtsbewegung. Ist dir gar nicht groß aufgefallen. War ja auch nicht so viel.

Beim Lawinenabgang machst du natürlich große Augen. 20, 40, 60 Prozent Verlust (Buchverlust, solange du nicht verkaufst, aber trotzdem).

Das sieht nicht schön aus im Depot, machen wir uns nichts vor.

Die graue Maus schüttet zuverlässig ihre Dividende aus. Bei einem deutschen Unternehmen erhältst du die Dividende einmal im Jahr. Nach der Hauptversammlung.

In der Schweiz und in Österreich, wo es übrigens auch sehr gute „graue“ Mäuse gibt, gilt das auch. Die Dividende kommt einmal im Jahr.
Schauen wir uns dazu mal ein Beispiel an. Graue Theorie ist ja langweilig.
Meine Mutter ist auch Aktionärin. Und zwar seit gut 20 Jahren. Ihre erste Aktie war Beiersdorf. Und – halt dich fest – die hat sie immer noch.

Buy and hold, sag ich dazu nur.

Der Einkaufspreis lag damals bei circa 21 Euro pro Aktie. Heutet kostet ein Anteil knapp 100 Euro.

Beiersdorf schüttet konstant seit 20 Jahren eine Dividende aus. Die ist aber leider sehr gering. Seit Jahren gibt es 0,70 Euro pro Anteilsschein.

Die Dividendenrendite beträgt noch nicht mal 1 Prozent. Das ist wenig. Aber okay. Das ist die Ausschüttungspolitik des Unternehmens. Da machst du nix.

Meine Mutter ist mit ihrer Investition im Plus mit 376 Prozent über ihre Haltedauer von 20 Jahren.

Wenn du diese Summe durch 20 (Jahre) teilst, kommst du auf eine Durchschnittsrendite von 18,81 Prozent plus im Jahr. Das ist erfreulich.

Solide. Genau das, was meine Mutter wollte. Viele Beiersdorf Produkte benutzt sie seit Jahrzehnten. Sie ist nämlich ein Fan von Nivea. Bei jedem Kauf unterstützt sie „ihr“ Unternehmen. Das gibt ein gutes Gefühl.

Und ansonsten läßt sie ihre Investition einfach in Ruhe. Was sollte sie auch groß tun? Es läuft doch ganz gut bei Beiersdorf.

Die eine oder andere „graue“ Maus brauchst du auch in deinem Depot.

Suchst du dazu ein paar Anregungen?

Dann melde dich gleich an zum Gratis Webinar Börse ohne Vorwissen.
Klick auf den Link und trage deinen Vornamen (optional) und eine gültige E-Mail-Adresse ein. 
Am Dienstag, dem 19. Juli 2022 um 20 Uhr findet das Webinar statt.

Du kannst dich auch anmelden, wenn du schon Vorkenntnisse hast. Da bin ich nicht so streng 😉

Außerdem wollen wir auch diskutieren. Da kann jede/r mitmachen.

Leite diese Nachricht gern an Menschen weiter, für die das Thema auch wichtig ist.

Herzliche Grüße und denk immer dran: #boerserockt

Sabine

Die nächsten Termine

Gratis Webinar
Börse ohne Vorwissen
⬆️⬆️⬆️⬆️⬆️
Für Menschen, die sich für Aktien, Dividenden & Co interessieren. Für Menschen, die Fragen haben. Für Menschen, die einfach mit Aktien starten wollen.

Dienstag, 19. Juli 2022 um 20 Uhr
Dauer circa 1 Stunde

Meinen Live Onlinekurs Einfach mit Aktien starten am 23. Juli 2022 stelle ich dir ebenfalls vor.

Melde dich jetzt zum Gratis Webinar an.

Das Webinar zeichne ich auf.