Ganz schön viel Lese-Stoff zu Börse und Aktien

Das ist eine kleine Auswahl meiner Lieblingslektüre zum Thema Aktien & Co. Jedes dieser Bücher und Magazine behandelt einen anderen, spannenden Aspekt für den Börseneinstieg, Börsenerfolg und Geld verdienen mit Aktien.

Im Wochentakt stellt zum Beispiel das Magazin Börse Online attraktive Unternehmen vor. Aus Sicht der Redaktion werden die Erfolgsaussichten einzelner Unternehmen bewertet. Auch Fonds und ETFs analysiert das Magazin regelmäßig. Daneben gibt es eine umfangreiche Datenbank, in der die wichtigsten Finanzkennzahlen vieler Firmen aus dem In- und Ausland aufgeführt werden.

Susann Levermann stellt in ihrem Buch Der entspannte Weg zum Reichtum eine Checkliste vor, anhand derer die Leser Unternehmen bewerten können. Die in der Liste enthaltenen Kennzahlen erklärt sie ausführlich, so dass auch Aktien Einsteiger diese verstehen. Das ist aus meiner Sicht die Basislektüre für Aktien-Anfänger.

Max Otte spricht mir mit seinem Buch Investieren statt Sparen aus der Seele. Das traditionelle Sparen bringt keine Erträge, sprich Zinsen mehr und wir alle müssen andere Wege gehen, damit sich unser Geld vermehrt! Gut gefällt mir in diesem Buch unter anderem das Einstiegskapitel: Finanzielle Freiheit steht Ihnen zu! Genau! Finanzielle Freiheit bedeutet nämlich, dass mein Gestaltungsspielraum wächst. Und das ist meiner Meinung nach ein wichtiger Faktor.

Börsenerfolg beginnt im Kopf. So lautet der Buchtitel des Autorenduos Vittner / Fritsch. Hier werden die mentales Aspekte des Engagements an der Börse betrachtet. Börse hat viel mit Psychologie zu tun. Die schwankenden Aktienkurse lösen Gefühle aus; Gefühle der Angst, Nervosität und Ungeduld, wenn die Kurse fallen. Gefühle von Gier, Selbstüberschätzung und Arroganz, wenn die Kurse steigen. Diese Faktoren analysieren die Autoren mit interessanten Beispielen und vielen AHA-Effekten. Sozusagen Selbsterkenntnis pur an einigen Stellen…

Auch das Buch NeuroFinance von Elger / Schwarz schlägt in diese Kerbe. Der Untertitel des Buchs lautet: Wie Vertrauen, Angst und Gier Entscheidungen treffen. Was hat das Gehirn mit unseren Geld-Entscheidungen zu tun? Jede Menge, wie die beiden Autoren in ihrem Buch darlegen. Warum wir denken, was wir denken – nach der Lektüre wissen wir das!

In Nudge, Wie man kluge Entscheidungen anstößt, geht es darum, wie man Menschen anstupst, also nudged, um sie zu bestimmten Entscheidungen zu bewegen. Zum Beispiel könnte man Menschen dazu bewegen, in der Cafeteria mehr gesunde Sachen zu essen, indem man diese im Regal in Augenhöhe platziert und dafür die Süßigkeiten nach unten verbannt. Die Autoren Thaler / Sunstein führen im Buch viele Studien auf die belegen, dass der eine oder andere Stupser auch im Bereich Geld und Investmententscheidungen sinnvoll sein kann. Das gilt für den Einstieg mit Aktien ganz besonders.

Zu guter Letzt zeigt Gerd Kommer in seinem Buch Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs Strategien auf, wie ich mit Fonds mein Geld ertragreich anlege. Der Autor erklärt, wie die Wertpapiermärkte tatsächlich funktionieren und stellt 18 verhängnisvolle Anlegerfehler dar. Wenn man das durch hat, geht’s zum Thema Fonds.

So, jetzt weißt du Bescheid und brauchst nur noch Zeit, um das alles durchzulesen und zu -arbeiten. Nein, Scherz beiseite, alles mußt du natürlich nicht lesen. Aber vielleicht ist die eine oder andere Anregung dabei und du hast Lust bekommen, dich mit dem Thema Aktien & Co intensiver zu beschäftigen. Und wenn du nicht so viel Zeit hast und nicht so der Lesefreak bist, dann besuch doch eines meiner Seminare.

Am Samstag, dem 3. Dezember findet der Börsenführerschein I – Aktien für Einsteiger in Köln statt. Zu den Inhalten erfährt du mehr auf meiner Webseite. Dort kannst du dich auch direkt anmelden.

Wenn du dich schon etwas auskennst an der Börse, ein Depot und die eine oder andere Aktienposition schon aufgebaut hast, dann interessiert dich vielleicht der Börsenführerschein II – Aktien für Fortgeschrittene. Der nächste Präsenz-Workshop ist am Samstag, dem 26. November in Köln. Weitere Infos findest du hier. Auf der Webseite gibt’s auch die Anmeldemöglichkeit. Oder gleich hier: info@sabineroeltgen.de.

Ich freu mich, wenn du dabei bist!

Sabine