Die Dividende ist wichtig für deinen langfristigen Aktien-Erfolg.

3 Gründe spielen eine besonders große Rolle. Aber vorher

Ein paar Fakten zur Dividende

Das weißt du schon, aber ich schreib’s noch mal:

Die Dividende ist die Gewinnausschüttung eines börsennotierten Unternehmens an seine Aktionäre.

Es ist eine freiwillige Zahlung. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet, eine Dividende auszuschütten.

Die Höhe der Dividende wird von der Hauptversammlung beschlossen. Sie wird drei Geschäftstage nach dieser ausgezahlt.

Sie kann gestrichen werden, gekürzt, aber auch erhöht werden. Dazu später mehr.

Frage: Was schätzt du, welche Summe haben allein die DAX-Unternehmen in diesem Jahr – 2018 – für das Geschäftsjahr 2017 ausgeschüttet?

Die Kleinigkeit von ca 36 Milliarden Euro…

3 gute Gründe, warum die Dividende so wichtig ist

1 Zusätzlicher Einkommensstrom

Du fängst meistens klein an. Ein Beispiel: Du kaufst BASF-Aktien. 100 Stück. Pro Aktie erhältst du eine Dividende von aktuell 3,10 €. Das sind vor Steuern 310 € im Jahr.

Die haust du auf den Kopf. Oder du investierst die Summe wieder. Aktuell – Anfang Oktober 2018 – bekommst du für die 310 € 4 weitere BASF-Aktien. Im nächsten Jahr zahlt BASF wieder eine Dividende. Wir nehmen mal an, die wird leicht erhöht. Das war in der Vergangenheit die Regel. Du hast jetzt 104 Aktien. Du bekommst 3,20 € Dividende. Die Summe beträgt 332,80 €.

Wenn du das 10 Jahre so machst, hast du 140 Aktien. Bekommst pro Aktie 4,10 € Dividende. Das sind dann 574 €. Ca 85 % Plus.

Je häufiger du das so machst, desto stärker steigt dein zusätzlicher Einkommensstrom.

2 Unternehmen, die eine Dividende zahlen, schwanken weniger stark

Die Dividende wirkt hier wie ein Stabilisator. Wenn du Aktien von einem Unternehmen besitzt, das eine Dividende zahlt, bist du eher bereit, in stürmischen Börsenzeiten die Aktien zu halten. Denn du weißt ja, dass dein Unternehmen bisher immer die Dividende gezahlt hat. Dazu musst du dir nur die Dividenden-Historie auf der Unternehmens-Webseite anschauen.

Und du gehst davon aus, dass das so bleibt. Daher bleibst du „deiner“ Firma treu.

3 Unternehmen, die eine Dividende zahlen, machen einen guten Job

Wenn ein Unternehmen über eine lange Zeit erfolgreich am Markt ist. Wächst. Neue Produkte auf den Markt bringt, die gekauft werden. Dann hat es offensichtlich einiges richtig gemacht. Dann werden Gewinne erwirtschaftet. Es wird Wert geschaffen. Auch für die Aktionäre, die daran unter anderem über die Dividende teilhaben.

Wie findest du jetzt wachsstumsstarke, profitable Dividendenzahler? Und das nicht nur in Deutschland. Schließlich wollen wir breiter streuen.

Dann komm in den Tages-Workshop

Aktienführerschein I – Mit Aktien anfangen

am 13. Oktober 2017 in Köln. Am Friesenplatz. Von 10:30 – 18 Uhr.

Da besprechen wir unter anderem genau dieses Thema.

Melde dich direkt bei mir an: info@sabineroeltgen.de

Wenn du vorher nochmal nachlesen willst, was wir alles machen, klick einfach auf den Link:

Aktienführerschein I – Mit Aktien anfangen

Deine Investition für deinen Start ins AktionärInnen-Leben beträgt 379 € netto (451,01 € brutto).

Lass dein Geld für dich arbeiten!

Herzliche Grüße und #boerserockt

Sabine