Hast du schon eine Müll-Aktie in deinem Depot? Noch nicht. Dann wird es aber langsam Zeit. Du weißt schon, wir wollen doch alle nachhaltiger investieren. Die Umwelt retten. Die Ressourcen schonen. Auf der einen Seite.

Auf der anderen Seite produziert jeder von uns täglich Abfall. Das ist eine Tatsache. Auch wenn wir uns noch so sehr bemühen. Irgendwo fällt immer Müll an.

Und es gibt Firmen, die sich darum kümmern. Um das, was wir wegschmeißen. Was im Müll landet. Oder in einem Pfandrücknahmesystem. Das ist das spannende Thema von heute:

Tomra Systems ASA: Investieren für die Umwelt

Pfandrücknahmesysteme sind bei uns normal. Nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Die Firma Tomra Systems aus Norwegen gehört zu den führenden Herstellern. Und zwar von Pfandautomaten für Getränkeflaschen.

Allein in Deutschland hat Tomra lt Firmenangaben 30.000 Pfandrücknahmeautomaten installiert.

Die Firma wurde 1972 gegründet. Tomra hat 2 starke Geschäftsfelder: Die heißen salopp gesprochen Sammeln und Sortieren. Oder wie es auf der Webseite heißt: Sammelsysteme und Sortierlösungen.

Sammelsysteme

Hier geht es um das Thema Leergutrücknahme. Du hast mit Sicherheit schon einmal dein Leergut in einer Tomra-Sammelstelle abgegeben. Die findest du im Supermarkt deines Vertrauens.

Meistens stehen da schon 5 Leute vor dir, wenn du deine Flaschen abgeben willst. Bei mir ist das immer so! Nach der Flaschen-Rückgabe bekommst du dein Pfandmärkchen, das du an der Kasse schön sichtbar auf die Pasta-Packung legst… Das wird dann mit deinem Einkauf verrechnet.

Und schon hast du nicht nur etwas für deinen Geldbeutel getan, sondern auch noch für die Umwelt. Und vielleicht demnächst auch für dein Aktien-Depot.

Beim Sammeln ist Tomra Marktführer mit ca 75 % Marktanteil weltweit.

Sortierlösungen

Wenn du das nächste Mal Pommes rot/weiß isst, könnten die Kartoffeln mit einer Maschine von Tomra sortiert und geschält worden sein. Denn Nahrungsmittel sind einer der drei Bereiche bei den Sortierlösungen. Daneben gibt es noch Recyling und Bergbau.

Tomra hat z.B. Metallrecyclingmaschinen im Repertoire. Damit werden jährlich 715.000 Tonnen Metall zurückgewonnen. Das entspricht 4.031 Flugzeugen des Typs Boeing 747.

Für die Bergbauindustrie bietet Tomra sensorgestützte Sortierer, die den Energieverbrauch und die Wassermenge spürbar verringern.

Noch viel mehr Infos erhältst du auf der Webseite von Tomra. Viele Informationen gibt es da auch auf deutsch.

Die Tomra-Aktie

Informationen zur Aktie erhältst du unter dem Reiter Investor Relations. Dieser Bereich der Webseite ist auf englisch. Gut strukturiert und übersichtlich bekommst du einen Überblick darüber, wo du was findest. Du siehst den Finanzkalender für die nächsten Termine. Vierteljahres- und Jahresberichte. Den aktuellen Aktienpreis in norwegischen Kronen.

Bei onvista oder finanznachrichten.de bekommst du den Aktienpreis in Euro angezeigt.

Hier ist der Link zum Investor Relations Bereich von Tomra

Das Unternehmen schüttet auch eine Dividende an die Aktionäre aus. Die Zahlung erfolgt drei Geschäftstage nach der Hauptversammlung. Und die findet am 6. Mai 2019 in Asker in Norwegen statt. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Aktienkurs (17.4.19) von gut 27 Euro bei 1,7 Prozent.

Wie hat sich der Aktienkurs von Tomra Systems entwickelt?

Bild zeigt 10 Jahres Entwicklung Aktienkurs Tomra

Sieht ganz gut aus, der 10 Jahres Chart, oder? Aber ärgere dich jetzt bloß nicht, dass du nicht schon damals Aktien von Tomra gekauft hast. Es ist noch nicht zu spät aus meiner Sicht.

Tomra hat noch Wachstumspotenzial. Unter anderem in China und Indien. Da ist das Thema Pfand noch nicht so verbreitet.

Wie sieht der Wettbewerb von Tomra aus?

2 Firmen hab ich mal ausgesucht: Veolia in Frankreich und Waste Management in den USA. Bei Veolia geht es um Lösungen rund um Wasser, Abfall und Energie. In Rostock betreibt die Firma eine Anlage für das Recycling von PET-Flaschen.

Waste Management ist der größte Abfallentsorger in den USA. Bill Gates hält an dem Unternehmen über seine Investmentgesellschaft Cascade Investment LLC 3,41 Prozent.

Über 10 Jahre hat sich der Aktienkurs von Tomra Systems deutlich am besten entwickelt. Veolia ist weit abgeschlagen. Waste Management liegt so in der Mitte.

Bild zeigt Aktienkursentwicklung über 10 Jahre von Tomra, Veolia und Waste Management

Aber ist die Tomra Aktie jetzt nicht schon viel zu teuer?

Ich bin davon überzeugt, da geht noch einiges. Nicht nur beim Aktienkurs, sondern auch in der Geschäftsentwicklung von Tomra Systems. Die Norweger bedienen einen Trend dieser Zeit. Wir müssen schonender mit unseren Ressourcen umgehen. Recycling spielt dabei eine große Rolle. Und da bietet Tomra Systems nützliche Lösungen.

Die EU hat sich unter anderem das Ziel gesetzt, das Sammeln von Plastikflaschen zu verstärken. Das Langfrist-Ziel lautet, dass bis 2029 90 Prozent aller Plastikflaschen eingesammelt werden sollen.

In China ist Tomra schon seit 2010 vertreten. Die erste Tochtergesellschaft wurde 2011 gegründet. Die Firmenpräsentation gibt dir einen Überblick über die Aktivitäten des Unternehmens vor Ort.

Quelle: Firmenpräsentation

Zusammenfassung

Tomra Systems ist meiner Meinung nach ein attraktives Unternehmen mit viel Wachstumspotenzial. Auf meiner Watchlist steht die Firma ganz oben. Ich positioniere mich mal bei ca 25 Euro pro Aktie.

Was meinst du? Findest du den Wert auch attraktiv für dein Aktien-Depot? Oder kennst du andere Unternehmen im Recycling-Bereich, über die ich berichten sollte? Schreib gern einen Kommentar dazu.

Und zu guter Letzt: Um Plastikmüll generell zu vermeiden, können wir natürlich alle noch mehr tun. Nämlich erst gar keine Produkte kaufen, die in Plastik eingepackt sind. Dafür haben wir mehr und mehr Möglichkeiten. Im Supermarkt also mal das lose Gemüse kaufen. Und nicht die Möhren nochmal extra in eine dünne Plastiktüte packen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen sonnige und verpackungsarme Ostern.

Bis nächste Woche und #boerserockt

Sabine