Ist das sinnvoll? Lohnt sich das? Wie gehst du da genau vor? Und vor allen Dingen: Welcher ETF ist der Richtige?

Je länger du investierst, desto besser

Kinder haben einen langen Anlagehorizont. Mindestens bis zum 12. Lebensjahr. Bis zum 16. Geburtstag. Oder bis zur Volljährigkeit soll der ETF-Sparplan laufen.

Das ist perfekt für das Investieren mit ETF Sparplänen. Da heißt es doch immer, du sollst einen langen Anlagehorizont mitbringen. Kinder haben den.

ETF Sparpläne für Kinder konkret

Wie kannst du da jetzt genau vorgehen? Was musst du beachten? Im Online Tutorial bekommst du nützliche Hinweise und Tipps für das Investieren für Kinder mit ETF Sparplänen.

Du erfährst unter anderem, ob du besser ein Depot im Namen des Kindes einrichtest oder ob du den Sparplan doch lieber in deinem Depot führst.

Auch Kinder haben Sparer-Freibeträge. Auch dazu gebe ich dir in den Videos und der dazu gehörigen Präsentation konkrete Hinweise.

Du lernst außerdem verschiedene ETFs kennen und erfährst, was diese Produkte so attraktiv für eine längerfristige Anlage macht.

Das Thema ETFs und Nachhaltigkeit greife ich auch auf.

ETF Bonus Video

Im Bonus-Video stelle ich dir nochmal 3 ETFs vor, die aus meiner Sicht spannend und zukunftsträchtig für eine Langfrist-Anlage sind. Nicht nur für Kinder :-).

Du lernst ETFs kennen, die über 3 Jahre eine Wertentwicklung von gut 30 Prozent aufweisen. Es sind aber auch 100 Prozent möglich. Oder 160 Prozent.

Im Sparplan stellt sich diese Entwicklung natürlich anders dar als bei einer Einmalanlage.

Wenn du monatlich investierst, kaufst du mal teurer, mal günstiger ein. Du bekommst in einem Monat z.B. 3,478 Anteile. Im nächsten Monat dann 4,098 Anteile. Je nachdem, was ein Anteil dann kostet.

Aber wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist. Über die Zeit, z.B. 12 Jahre, verdoppelst du bei einer Investition von 100 € / Monat und einer angenommenen Wertentwicklung von plus 10 Prozent das eingezahlte Kapital von 14.400 €. Da stehen dann gut 27.000 € im Depot.

Wenn du weitere 4 Jahre das Geld liegen läßt bei weiteren Einzahlungen, dann hast du gut 19.000 € eingezahlt. Die Endsumme lautet gut 45.000 €.

Das sind Annahmen, natürlich. Aber ohne Annahmen geht es nicht. Wenn du bzw. dein Kind am 16. Geburtstag 45.000 € im Depot stehen hat, ist das doch ein doppelter Grund zur Freude, oder?

Im Onlinekurs „Investieren für Kinder mit ETF Sparplänen“ zeige ich dir einen Weg auf, wie du dahin kommen kannst. Für deine eigenen Kinder, für das Patenkind. Für die Enkel.

Oder für dich selbst. Wenn dich das Thema sowieso interessiert, kannst du das erste Video überspringen und gleich mit den konkreten ETF Hinweisen starten. Wie immer sind das Hinweise, keine Kaufempfehlungen.

Kaufe jetzt den Onlinekurs „Investieren für Kinder mit ETF Sparplänen“.

Du zahlst nur 35 Euro. Das ist ein Hammer-Angebot! Wie lange ich das so stehen lasse, weiß ich noch nicht…

Deshalb schlag jetzt zu!

Onlinekurs kaufen

Und denk immer dran: #boerserockt

Sabine