Für Aktienkäufe muss man viel Geld haben

Einzelaktien kann ich mir nicht leisten. Dafür hab ich nicht genug Geld.

Sicher?

Viel Geld hat für jeden eine andere Bedeutung. Der eine findet 5.000 Euro viel. Die andere 50.000 Euro.

Du kannst auch schon mit 1.000 Euro eine Position in einen Einzelwert aufbauen.

Mit Geduld und Spucke kannst du damit richtig viel Geld verdienen.


Hier ein paar Beispiele

Wir nehmen mal an, du hättest vor 10 Jahren für 1.000 Euro Aktien von Apple gekauft. Eine Apple Aktie kostete vor 10 Jahren ca 16 Euro.

Für 1.000 Euro hast du 62 Stück bekommen.

Heute, am 21. April 2022, kostet eine Apple Aktie gut 156 Euro. Dein Einsatz hat sich fast verzehnfacht auf 9.672 Euro.

Du hättest einen Tenbagger im Depot!

Wir gehen weiter zurück. Du hast vor 20 Jahren in Apple investiert. Im Mai 2002 war Apple ein Penny Stock. Ein Anteil kostete gerade mal 0,461 Euro.

Für deine 1.000 Euro hast du ca 2.169 Stück bekommen.

In deinem Depot könntest du dich heute über die Kleinigkeit von knapp 340.000 Euro freuen.

Na? Merkst du was? Ich wiederhole die Summe nochmal: 340.000 Euro mit einem Einsatz von 1.000 Euro.

Das ist deutlich besser als Lotto spielen.

Wir schauen uns mal ein Beispiel aus Deutschland an. Da geht das nämlich auch.

Nicht dass es heißt, so eine Leistung schaffst du nur mit Firmen aus den USA. Weit gefehlt.

Vor 20 Jahren hast du in einem Anfall von Schwäche oder weiser Voraussicht Aktien von Sartorius gekauft. Das ist ein Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik.

Auch Sartorius war zu der Zeit ein Penny Stock. Eine Aktie hast du für schlappe 1,50 Euro erstanden. Dafür gab es 666 Stück. Du hattest ja „nur“ 1.000 Euro für deine Investition übrig.

Die kann man ja mal mitnehmen für den Preis, hast du dir gesagt.

Hoffentlich hast du die Aktien seitdem in deinem Depot vergessen!

Denn heute sind deine 666 Anteile gut 264.000 Euro wert.

Wer hätte das gedacht!

Genau. Und hier liegt das Problem. Du weißt nicht, ob und wann ein Unternehmen aus deinem Depot zum Superstar und Mega Performer wird.

Deshalb wird gekauft und verkauft, was das Zeug hält. Immer in der Hoffnung, dass sich ein Wert schnell verzehnfacht.

Schnell dauert aber manchmal ein paar Jahre

 

Wir bleiben bei Sartorius.

Schon im Oktober 2004 hatte sich deine Investition verdoppelt. Deine Haltedauer lag bei 2,5 Jahren.

Bei 100 Prozent neigen viele Aktionäre schon zum Verkauf. Du hättest dich schwarz geärgert, wenn du das damals gemacht hättest.

Nach 10 Jahren lag der Sartorius Aktienkurs bei 12,84 Euro. Dein Kaufpreis war 1,50 Euro. Du warst mit gut 800 Prozent im Plus.

Du hast das wohlwollend zur Kenntnis genommen und weiter nichts gemacht.

Im Februar 2018 hat war die Sartorius Aktie dreistellig. Ca 111 Euro hat ein Anteilsschein gekostet.

Dann kam Corona und der Turbo wurde eingeschaltet. Im November 2021 kostete eine Sartorius Aktie knapp über 600 Euro.

Wenn du zu dem Kurs verkauft hättest, hätte ich das verstanden.

Vielleicht sagst du aber: Mit dem Unternehmen geh ich in Rente. Auch gut!

Heute, im April 2022, kostet eine Sartorius Aktie knapp 400 Euro. Du bist bei deinem Einstiegspreis immer noch dick im Plus.

Du hast 1.000 Euro investiert. Du bist einfach dabei geblieben. Dein Kümmeraufwand in dieser Zeit war minimal. Deine Gebühren übrigens auch. Es sind nur die Kaufkosten angefallen. Sonst nix.

Wenn du verkaufst, fallen natürlich Verkaufkosten an. Und Steuern. Aber hey, so ist das nun mal.


Einzelaktien kannst du dir nicht leisten?


Doch! Du brauchst Einzelaktien. Und Geduld.

Mit 1.000 Euro kannst du übrigens auch in Unternehmen investieren, die dir die Wartezeit bis zum Verkauf mit Dividenden versüßen.

Wertvolle Infos dazu bekommst du im Online Selbstlernkurs

Dividenden Guide. Mach dich auf den Weg in deine finanzielle Freiheit.

Wenn du jemanden kennst, für den das Thema auch wichtig ist, leite diese Nachricht gern weiter.

Herzliche Grüße und denk immer dran: #boerserockt

Sabine

Online Selbstlernkurs
Dividenden Guide
Viele wertvolle Tipps für deine Investition in Dividenden Aktien.
Klick auf den Link und hol dir die Infos! Es gibt immer wieder Neuigkeiten.

Kosten: 49 € brutto

Der Zugang zum Kurs ist zeitlich unbegrenzt. Du bekommst alle zukünftigen Updates und Boni.

Wie erfährst du, dass es ein Update gab? Im Newsletter natürlich.

Hol dir hier die Infos für deinen Weg in die finanzielle Freiheit mit Dividenden.

Gratis Live Webinar
Steuern sparen mit Aktienfonds

Wie das geht, darüber sprechen wir am Mittwoch, dem 11. Mai 2022 um 19 Uhr.

Trag dir den Termin am besten schon mal in deinem Kalender ein.

Den Zoom Teilnahmelink schicke allen Newsletter Abonnenten am 11. Mai 1 Stunde vor Webinarbeginn.