Wie du Unternehmen mit Vervielfältiger-Potenzial findest und damit ein Vermögen aufbaust – Teil 2

Aktien-Turbos – was war das nochmal? Unter Aktien-Turbos verstehe ich Unternehmen, die das Potenzial haben, ihren Kurs über die Zeit zu vervielfältigen. Du investierst, sagen wir mal, 5.000 Euro. Und nach 10 Jahren hat sich deine Investition verzehnfacht. Dein Vermögen ist exponentiell gewachsen. Das ist dann ein Vervielfältiger. Über die Zeit kann allerdings auch länger dauern als 10 Jahre. Deshalb musst du als Aktionärin GEDULD mitbringen. Und du musst von deinem Unternehmen überzeugt sein.

Im ersten Teil der Serie über mögliche Aktien-Turbos habe ich drei Unternehmen vorgestellt: Microsoft, Amazon und Henkel. Bei allen dreien musstest du lange Zeit investiert sein, um in den Genuss der Vervielfältigung beim Aktienkurs zu kommen. Oder anders ausgedrückt: du musstest dabei sein, bevor der Turbo eingeschaltet worden ist. Da aber niemand vorhersagen kann, ab wann sich der Aktienkurs eines Unternehmens exponentiell entwickelt, ist es sinnvoll, überhaupt Aktien an solchen Unternehmen zu besitzen. Zuerst wächst dein Vermögen langsam, dann wird der Turbo eingeschaltet.

Woran erkennst du mögliche Aktien mit Vervielfältiger-Potenzial?

Wahrscheinlich fragst du dich jetzt, woran du solche Wachstums-Turbos für deinen Vermögensaufbau erkennst? Dafür gibt es aus meiner Sicht ein paar Eigenschaften. Einmal ein paar Eigenschaften, die du mitbringen musst. Und dann ein paar Eigenschaften, von denen du ausgehst, dass das Unternehmen sie hat.

Die Eigenschaften, die DU mitbringen musst, um dein Vermögen aufzubauen, hab ich am Ende von Teil 1 der Serie über Aktien-Turbos notiert. Vielleicht willst du den Blogbeitrag nochmal lesen. Ansonsten hier nochmal kurz zusammengefaßt:

  1. du musst einfach mal damit beginnen, in Aktien zu investieren
  2. du musst neben Geld vor allen Dingen GEDULD mitbringen
  3. du brauchst manchmal sehr starke Nerven

Die Eigenschaften, die ein Unternehmen haben sollte, um Vervielfältiger-Potenzial zu entwickeln und dein Vermögen zu mehren, sind:

  1. sie sind oft Marktführer
  2. sie schaffen einen beständigen Cash-Flow, also Geld-Zufluß
  3. sie verfügen über ein solides Management
  4. sie sind international tätig
  5. sie sind innovativ

Das schauen wir uns jetzt einmal genauer an. Und wie immer gebe ich dir konkrete Beispiele an die Hand. Dann kannst du dir einfach besser vorstellen, was ich meine. Und du siehst, dass ich nicht irgendwelche theoretischen Überlegungen anstelle. Sonders dass es Unternehmen mit Vervielfältiger-Potenzial tatsächlich gibt. Vielleicht mehr, als du gedacht hast. Und vielleicht in Bereichen, in denen du nicht damit gerechnet hättest. Dazu schauen wir uns den Bereich der Nebenwerte an.

Aktien-Turbos und Nebenwerte

Was sind Nebenwerte? Das sind Aktienwerte, die nicht in einem Standardwerte-Index wie z.B. dem Deutschen Aktienindex (DAX) gelistet sind. Sie haben einen mittleren bis geringen Börsenwert. Der Börsenwert oder die Marktkapitalisierung ergibt sich aus der Multiplikation des Aktienkurses mit der Anzahl der frei handelbaren Aktien. Beispiel: Eine Aktiengesellschaft (AG) hat eine Million Aktien ausgegeben. Der Aktienkurs steht bei 10 Euro. Also beträgt der Börsenwert 10 Millionen Euro: 1 Million Aktien x 10 Euro.

Bei Nebenwerten unterscheidet man zwischen Mid- und Small-Caps. Mid-Caps haben einen mittleren Börsenwert, Small-Caps einen geringen Börsenwert. Nebenwerte schwanken stärker, als die „Schwergewichte“ im DAX. Wenn z.B. eine größere Position an einem Nebenwert verkauft wird, führt das zu stärkeren Schwankungen des Aktienkurses. Das liegt daran, dass einfach weniger Aktien im Umlauf sind.

In Deutschland, aber auch international, handelt es sich bei ca 95 % aller börsennotierten Unternehmen um Nebenwerte. Zur Erinnerung: im Deutschen Aktienindex (DAX) sind die 30 nach Börsenwert größten Unternehmen vertreten. Alle anderen Firmen gehören demnach zu den Nebenwerten.

Als Investorin hast du hier viel mehr Auswahl. Allerdings ist die Analyse kleiner Unternehmen aufwendiger. Kleinere Unternehmen betreiben weniger Finanzkommunikation. Sie unterliegen auch nicht so einer strengen Veröffentlichkeitspflicht, wie das bei den DAX-Firmen der Fall ist. Daher musst du als interessierte Investorin hier selbst die Recherche betreiben.

Das kann sich aber sehr lohnen! Wenn du keine Zeit oder keine Lust hast, selbst zu recherchieren, kannst du alternativ meinen Newsletter Die Aktienlotsen lesen. Okay, machst du ja schon… Also bleib einfach dran!

Nebenwerte mit Turbo-Potenzial

Ich stelle dir drei Nebenwerte vor, die in der Vergangenheit schon ein gewisses Turbo-Potenzial bewiesen haben. Und die vielleicht auch in der Zukunft exponentielle Wachstumssteigerungen aufweisen können. Wie immer sind das KEINE Kaufempfehlungen von mir.

Ich möchte dir Anregungen geben, worauf du achten kannst, wenn du dich für solche Aktien interessierst. Ob das Wachstum dann tatsächlich eintritt, und vor allem wann, weiss ich auch nicht. Das Gegenteil zu behaupten wäre glatt gelogen! Daher gilt, recherchiere immer nochmal selbst und bilde dir eine eigene Meinung! Schließlich ist es am Ende des Tages DEIN Geld, das du investierst. Und damit dein Geld profitabel für dich arbeitet und sich ein Vermögen anhäuft, lohnt es sich, selbst Zeit in die Unternehmensrecherche zu investieren. Und wir starten!

Sicherheit mit secunet Security AG

Die secunet AG bezeichnet sich als einen der führenden deutschen Anbieter für anspruchsvolle IT-Sicherheit. Und das ist ein Thema, das immer wichtiger wird. Das zeigen aktuelle Hackerangriffe sehr deutlich. secunet mit Sitz in Essen wurde 1997 gegründet. 2016 hat die Firma einen Umsatz von ca 116 Millionen Euro erzielt.

Du siehst hier den Verlauf des Aktienkurses über die letzten 15 Jahre. Und jetzt bloß nicht ärgern, dass es die Aktie auch schon mal für 3 Euro gab. Aktuell (Stand Juli 2017) kostet sie knapp 100 Euro…

aktienkurs secunet AG - Vermögen aufbauen über die Zeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Thema IT-Sicherheit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Damit erklärt sich natürlich auch der rasante Anstieg des Aktienkurses. Ob das so weiter geht, weiss kein Mensch. IT-Sicherheit aber bleibt sicherlich ein spannendes Thema.

Gesundheitssektor und die NEXUS AG

Die Kurssteigerung bei der NEXUS AG ist nicht ganz so krass, aber ein Verzehnfacher war hier über die Zeit auch drin. Das Unternehmen mit Sitz in Villingen-Schwenningen ist ein europaweit führender Softwarehersteller im Gesundheitswesen. Der Umsatz lag 2016 bei 100 Millionen Euro.

Aktienkurs der nexus AG - Vermögen aufbauen über die Zeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund des demografischen Wandels – wir werden immer älter – nimmt die Bedeutung des Gesundheitswesens stark zu. Auch die zunehmende Digitalisierung wird hier immer wichtiger. Und die nexus AG versorgt mit ihren Angeboten Krankenhäuser, Rehaeinrichtungen und Altenheime. Und auch beim nächsten Nebenwert spielt das Thema Digitalisierung eine große Rolle.

Knowledge Management und die USU Software AG

Die Firma gehört zu den größten europäischen Anbietern im Bereich IT- und Knowledge-Management Software. Sie wurde 1977 gegründet und hat ihren Sitz in Möglingen in der Nähe von Stuttgart. An der Börse ist die Firma seit dem Jahr 2000. Der Umsatz betrug 2017 ca 72 Millionen Euro.

Die Aktien dieser Firma gab es auch mal für 2, 3 Euro. Aktuell (Stand Juli 2017) kosten sie gut 27 Euro. Auch hier gilt: nicht ärgern, dass du nicht bei 2 Euro eingestiegen bist. Hinterher ist man immer schlauer! Diese attraktive Entwicklung konnte keiner voraussehen. Und wer das behauptet, da wär ich sehr mißtrauisch…

Bild zeigt Aktienkursverlauf der USU AG - Vermögen aufbauen über die Zeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist das Thema „knowledge business“ ein zukunftsträchtiges Geschäft? Grundsätzlich ja. Wie schnell weiteres starkes Wachstum erfolgt, bleibt abzuwarten. Aber einen Platz auf meiner Watchlist hat die USU AG auf jeden Fall.

Die nächsten Schritte

Bin ich eigentlich bei einer dieser Firmen investiert? Nein. Noch nicht. Diese Unternehmen stehen allerdings aller auf meiner Beobachtungsliste, auch Watchlist genannt. Ich habe sie entdeckt, als ich für diesen Beitrag recherchiert habe. Alles ganz frisch, wenn du willst. Warum steige ich nicht ein und kaufe ein paar Aktien? Ehrlich gesagt, würde ich gern ein wenig günstiger einkaufen.

Eventuell ergeben sich in der ruhigeren Sommerzeit in den nächsten Wochen günstigere Einstiegskurse. Schauen wir mal. Ich halte dich auf jeden Fall über meine Aktivitäten auf dem Laufenden.

Was denkst du? Hast du auch mögliche Aktienkurs-Vervielfältiger auf deiner Watchlist? Wenn du Lust hast, schreib doch einen Kommentar dazu. Welche Werte sind das und warum denkst du, dass sie Vervielfältiger-Potenzial haben? Ich hab ja jetzt mal ein paar Werte in den Ring geworfen. Aber da draussen gibt’s noch viel mehr spannende Unternehmen.

Und wenn du erstmal ganz entspannt nicht mit Einzelwerten starten willst, sondern dich für das Thema Vermögensaufbau mit Aktien in kleinen Schritten mit Exchange Traded Funds interessierst, dann ist vielleicht mein Online Minikurs etwas für dich. Schau dir das Angebot einfach mal an!

Herzliche Grüße und #boerserockt

Sabine