Wie die Dividende dir über schwierige Börsenjahre hinweg hilft.

Anfang Januar bekam ich eine E-Mail von einer Workshop-Teilnehmerin. Mit einem Foto im Anhang. Sie hatte auf einem Stück Papier ihre Dividenden-Einnahmen für das Jahr 2018 notiert.

Sie hat die Unternehmen in ihrem Depot aufgeschrieben, wieviele Aktien sie von jedem Unternehmen besitzt, zahlen die eine Dividende und wenn ja, wieviel.

Beispiel: 100 Aktien von Vonovia. Die haben in 2018 für das Geschäftsjahr 2017 pro Aktie eine Dividende von 1,32 Euro ausgezahlt. Sie hat also 132 Euro (vor Steuern) auf ihr Konto überwiesen bekommen.

Die Kursentwicklung der Vonovia SE war nicht berauschend im Jahr 2018. Aber immerhin, es gab ein kleines Plus von gut 4 %. Dazu noch die Dividende. Die Dividendenrendite liegt bei 3,1 % beim aktuellen Aktienkurs. Der ist heute – 24.1.19 – bei 42,65 € pro Aktie.

Wir rechnen also 1,32 € dividiert durch 42,65 € x 100 = 3,09 % Dividendenrendite.

Dann hat sie noch Aktien der Deutschen Post. Die Kursentwicklung des Gelben Riesen war in 2018 schlecht: Minus 36 %! Hättest du Anfang Januar 2018 Aktien der Deutschen Post gekauft, hättest du pro Aktie knapp 40 € gezahlt.

Heute, am 24.01.19, kostet eine Aktie ca 26 €. Ein Grund zum Ärgern. Ja, etwas. Die Deutsche Post hat pro Aktie eine Dividende von 1,15 € ausgeschüttet. Bei 100 Stück hättest du 115 € erhalten. Und das steuerfrei.

Das Thema steuerfreie Dividende erkläre ich in diesem Blogbeitrag.

Gemessen am aktuellen Aktienkurs der Deutschen Post – und der Annahme, daß die Dividende gleich hoch bleibt – ergibt sich hier eine Dividendenrendite von 4,4 %.

Also, zurück zu meiner Workshop-Teilnehmerin. Sie hat noch ein paar mehr Dividendenzahler in ihrem Depot. Nicht nur deutsche Unternehmen.

Und die Dividendenzahlungen halten sie „bei der Stange“. Die versüßen ihr das schlechte Börsenjahr 2018. Denn sie hat Geld bekommen. Und – ganz wichtig – viele Unternehmen haben die Dividende im letzten Jahr sogar angehoben.

2018 war ein Rekordjahr bei den Dividenden-Ausschüttungen

Obwohl es doch ein „schlechtes“ Börsenjahr war. Für die Dividendenausschüttungen gilt das aber nicht!

Bleiben wir mal bei der Deutschen Post. Die hat in 2017 eine Dividende von 1,05 € pro Aktie gezahlt. Wir erinnern uns: In 2018 wurde eine Dividende von 1,15 € ausgeschüttet. 10 Cent mehr pro Aktie. Oder ca 9 %.

Vonovia hat in 2017 eine Dividende von 1,12 € pro Aktie ausgeschüttet. In 2018 schon 1,32 €. Das sind ca 18 % mehr als im Vorjahr!

Wie sich die Dividendenausschüttungen für 2019 entwickeln, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. In Deutschland startet die Dividenden-Saison ab April, wenn die Hauptversammlungen (HV) stattfinden.

Drei Geschäftstage nach der HV wird die Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet. Wir können grundsätzlich davon ausgehen, dass wieder ein wahrer Geldregen an die Anteilseigner von börsennotierten Unternehmen gezahlt wird.

In 2018 haben die DAX-Unternehmen insgesamt Dividenden in Höhe von 35,8 Milliarden € ausgezahlt.

Warst du dabei? Nein. Sehr schade…

Wenn du es so machen willst, wie meine Workshop-Teilnehmerin, dann fang doch einfach mal mit Aktien an.

Mein unwiderstehliches Angebot an dich:

Noch 1 Workshop-Platz zum Frühbucher-Bonus zu vergeben.

Am kommenden Samstag, dem 26. Januar 2019, startet um 10:30 Uhr der Workshop Aktienführerschein I – Mit Aktien anfangen in Köln.

Wir sind bis jetzt eine Gruppe mit 5 Teilnehmern. Da können wir super arbeiten! Und einen Platz vergebe ich noch.

Und zwar zum Frühbucher-Bonus. Du zahlst nur 367 € netto (436,73 € brutto) statt 417 € netto (496,23 € brutto).

Das Angebot gilt bei verbindlicher Buchung und Bezahlung bis Freitag, den 25. Januar 2019. Das Angebot gilt übrigens ausschließlich für meine Newsletter-Abonnenten!

Jetzt ist ein idealer Zeitpunkt, um in Dividendenzahler einzusteigen. Wenn du noch wartest, bis zum Frühjahr z.B., dann sind die Aktienkurse vieler attraktiver Dividendenzahler schon wieder gestiegen. Denn dann haben auch andere gemerkt, dass es hier was zu holen gibt.

Du bist aber schlau, und steigst jetzt schon ein. Zu günstigeren Kursen. Und der Workshop ist eine super Gelegenheit, in einer kleinen Gruppe intensiv an dem Thema zu arbeiten. Damit du dann weißt, welche Unternehmen für dich attraktiv sind. Wo du einsteigen willst.

Und wie das genau geht mit dem Aktien-Kauf.

Das weißt du nämlich am Ende vom Workshop Aktienführerschein I – Mit Aktien anfangen!

Meld dich einfach bei mir. Auch, wenn du vielleicht noch unsicher bist, ob der Workshop wirklich etwas für dich ist. Schreib mir gern eine E-Mail. Dann vereinbaren wir einen Telefon-Termin und sprechen darüber.

Am besten noch heute! Denn der Workshop findet am kommenden Samstag statt, dem 26. Januar 2019.

Hier bekommst du auch noch mal alle Infos über die Workshop-Inhalte.

Herzliche Grüße und #boerserockt

Sabine